Neue orale Halofuginon-Lösung für Kälber

Neugeborenendurchfall ist nach wie vor Hauptursache für Verluste in der Kälberaufzucht1, die am weitesten verbreiteten Erreger sind Kryptosporidien (Cryptosporidium parvum). In einer aktuellen Untersuchung wurden sie in 49 von 50 Milchrindbetrieben in Nordostdeutschland nachgewiesen, in 26 % der Betriebe waren sogar alle getesteten Kälber betroffen.2 Auch aus anderen Regionen Deutschlands wird Ähnliches berichtet.3

Um den Infektionsdruck zu senken, ist es notwendig, den Entwicklungszyklus des widerstandsfähigen Einzellers im Tier zu unterbrechen. So lässt sich die Ausscheidung der infektiösen Stadien, der sogenannten Oozysten, minimieren. Hier kommt das neue Halofuginon-Präparat zum Zug. Sein Wirkstoff ist aktuell der einzige, der zur Behandlung von Kryptosporidien-Infektionen bei Kälbern zugelassen ist. Er reduziert nachweislich die Oozysten-Ausscheidung, das Arzneimittel kann daher bei neugeborenen Kälbern zur Vorbeugung und Behandlung von Kryptosporidien-bedingtem Durchfall eingesetzt werden. Zusätzlich gilt es natürlich, die Hygienemaßnahmen im Bestand zu optimieren.

Das Halofuginon-Präparat der WDT ist in den Handelsformen 290 ml, 490 ml und 980 ml erhältlich (Einzelkartons inklusive je einer Dosierpumpe). Die ergonomisch geformten Flaschen liegen gut in der Hand und erleichtern das Arbeiten. Mit der 290 ml-Flasche steht eine bedarfsgerechte Größe für kleine Bestände zur Verfügung. Die Wartezeit auf essbare Gewebe beträgt 13 Tage.

Fragen Sie Ihre Tierärztin/Ihren Tierarzt!

P.S.: Für den Therapieerfolg eines jeden Arzneimittels ist entscheidend, dass es richtig dosiert sowie regelmäßig und ausreichend lange verabreicht wird. Das gilt natürlich auch für das neue Halofuginon-Präparat. Um im Alltag die Anwendung zu erleichtern, gibt es zum Präparat einen praktischen Aufkleber mit Dosierungsangaben und Behandlungsplan: Einfach ins Stallbuch einkleben oder am Kälber-Iglo anbringen und schon hat jeder im Betrieb die genaue Dosierung und den Stand der Behandlung immer im Blick. Unser Tipp für noch mehr Sicherheit: Augenmaß ist gut, Kontrolle ist besser! Das Körpergewicht von Holstein-Kälbern lässt sich beispielsweise mit dem Coburn®-Kälbermaßband aus strapazierfähigem Tyvek® schnell und zuverlässig bestimmen. Die kostenlosen Aufkleber sind beim Tierarzt erhältlich, das Maßband gibt es beim Tierarzt, bei Tierarzt24.de oder im Fachhandel.

Quelle: WDT

Hinterlassen Sie gern einen Kommentar.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: