MSD Tiergesundheit ruft Auszeichnung für gesündere Tiere ins Leben:

„Preis der Tiergesundheit“ fördert nachhaltige Gesundheitskonzepte. Ab 2019 zeichnet MSD Innovationen für Tiergesundheit aus.

• Gesucht werden Versorgungskonzepte, die sich in der Praxis bewährt haben
• Bewerbungsphase beginnt im Februar 2019

Verantwortung für das Wohl unserer Tiere: Mit dem „Preis für Tiergesundheit“ würdigt MSD nachhaltige, innovative Gesundheitskonzepte. Im ersten Jahr, 2019, stehen Rinder im Fokus des neuen Tiergesundheitspreises.

Moderne Landwirtschaft muss heute viele Aspekte berücksichtigen: Schonung der Ressourcen, Umwelt- und Klimaschutz, gesetzliche Auflagen, Wirtschaftlichkeit oder aber Verbraucherinteressen. Eines aber muss stets an oberster Stelle stehen: die Gesundheit und das Wohl unserer Tiere.

Der „Preis der Tiergesundheit“ würdigt ganzheitliches, maßgeschneidertes Gesundheitsmanagement bei Tieren.
Im ersten Jahr der Preisvergabe sind Rinder- oder Milchviehbetriebe gesucht, die mit der Einführung von neuen Vorsorgekonzepten bzw. optimierten Haltungsbedingungen nachweislich einen positiven Beitrag zum Betriebsergebnis und Tierwohl geleistet haben. Dies können z. B. Impfmaßnahmen in Verbindung mit der Optimierung von Fütterung oder Lüftung sein oder aber neue Hygienekonzepte.

Die Erfolgsgeschichten von Landwirten werden ins Rampenlicht gestellt und so einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ein großes Ziel ist dabei, den Erfahrungsaustausch unter Landwirten und Tierärzten weiter zu stärken.

„Landwirte lernen von Kollegen – Sie teilen ihre positiven Erfahrungen und Vorgehensweisen untereinander und das praxisnah mit allen Vorteilen aber auch Stolperfallen. Zuhören, miteinander sprechen, gemeinsam Lösungsansätze finden und voneinander lernen, das sind die strategischen Zielsetzungen des ‚Preis der Tiergesundheit’ für die kommenden Jahre“, erklärt Dr. Solveig Rehm, Tierärztin und Produktmanagerin bei MSD Tiergesundheit.

Auf die Gewinner warten Preisgelder in Höhe von 60.000 Euro
Am „Preis der Tiergesundheit“ können alle Landwirtinnen und Landwirte aus Deutschland und Österreich teilnehmen, die einen Rinder- bzw. Milchviehbetrieb besitzen oder führen, unabhängig von der Größe des Betriebes.

Eine unabhängige Experten-Jury bewertet die Konzepte und wählt die drei erfolgreichsten Versorgungslösungen aus. Die drei Erstplatzierten erhalten ein zweckgebundenes Preisgeld. 30.000 Euro werden an den ersten Platz vergeben, der Zweitplatzierte erhält 20.000 Euro und der 3. Platz 10.000 Euro.

Die Bewerbungsphase für den „Preis der Tiergesundheit“ startet im Februar 2019. Alle Informationen zu dieser Auszeichnung sind ab Bewerbungsbeginn unter www.preisdertiergesundheit.com zu finden.

Quelle: MSD Tiergesundheit

Hinterlassen Sie gern einen Kommentar.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: