Die Kuh-Klaue, wie ein „Kunstwerk“ hegen und pflegen

René Pijl im Stall

René Pijl, der bekannte Klauenpfleger aus Jever, hat ein Buch geschrieben – natürlich über die Kuhklaue. Von den verschiedenen Klauenkrankheiten, über Management, Weidegang bis zum Stallboden behandelt der Autor alle Faktoren, die die Klauengesundheit beeinflussen können.

Die Hauptaufgabe des Klauenpflegers, schreibt René Pijl im Vorwort, “besteht darin, alles Wissen über Klauengesundheit und Klauenleiden zu sammeln und auf dieser Basis zu versuchen, der Kuh ein gesundes und problemloses Leben zu ermöglichen. Sich vorzustellen, dass sie sich möglichst schmerzfrei bewegen kann, ist doch eine schöne Option. Vergesst nicht, dass wir als Pfleger nur ein kleines Teil vom Rad sind und der Kuh nur einen Schubs geben können in die richtige Richtung gesund zu bleiben. Und mit unserer Hilfe und Unterstützung können wir dazu beitragen, dass dieses Vorhaben gelingt. Wir geben den Anstoß, die Kuh macht als „Künstlerin“ alles Weitere selbst.”

Auf der Homepage des Niederländers sind Inhaltsverzeichnis und Vorwort zu finden. Dort kann das über 300 Seiten starke Werk auch für € 39,90 direkt bestellt werden.

5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments