Initiative Tierwohl: HelloFresh macht mit!

ITW

● HelloFresh erster Online-Lebensmittelhändler in der ITW
● Ab 20. Juli 2020 bietet HelloFresh nach und nach Geflügelfleisch von ITW-Betrieben an
● HelloFresh zahlt in den Tierwohl-Fonds der ITW ein

Die Initiative Tierwohl (ITW) wächst weiter. Ab dem 20. Juli dieses Jahres wird HelloFresh Deutschland an der Initiative Tierwohl teilnehmen. HelloFresh will seinen Kunden ausschließlich Geflügelfleisch von Landwirten anbieten, die ihre Tiere mindestens nach den Kriterien der Initiative Tierwohl halten. Das bedeutet, die Landwirte bieten ihren Tieren u.a. mehr Platz und zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten an. Die Betriebe werden zweimal im Jahr überprüft.

„Die Qualität und damit auch die Herkunft unserer Zutaten sind uns sehr wichtig. Wir merken, dass sich auch die Präferenzen unserer Kunden weiterentwickeln“, erklärt Nils Herrmann, Geschäftsführer, HelloFresh Deutschland, Österreich und Schweiz. „Künftig setzen wir bei unseren Rezepten noch mehr auf Vielfalt und erstklassige Zutatenqualität. Dazu gehört für uns auch, dass wir beim Thema ‚Tierwohl‘ einen Beitrag leisten. Deshalb engagieren wir uns als Partner der ITW und beziehen ab sofort einen Großteil unserer Fleischprodukte von Betrieben, die in der Initiative Tierwohl zugelassen sind.“

„Wir freuen uns sehr, dass mit HelloFresh der erste Anbieter von Kochboxen an der ITW teilnimmt“, erklärt Dr. Alexander Hinrichs, Geschäftsführer der Initiative Tierwohl. „Wenn ein Marktführer wie HelloFresh mitmacht, dann hat das Signalwirkung: Auch der Online-Handel mit Lebensmitteln kann seiner Verantwortung für Tierwohl gerecht werden. HelloFresh demonstriert eindrucksvoll, dass die ITW mit ihrem breitenwirksamen System die geeignete Plattform für Unternehmen ist, die ihren Kunden statt leerer Versprechen bereits heute ein wirkliches Plus an Tierwohl anbieten wollen.“

HelloFresh wird ab dem 20. Juli 2020 für jedes verkaufte Kilogramm Fleisch und Fleischwaren aus Geflügel- sowie Schweinefleisch Geld in den Fonds der Initiative Tierwohl einzahlen. Zugleich werden die teilnehmenden Geflügelfleischvermarkter der Initiative Tierwohl HelloFresh Fleisch von Tieren liefern, die nachweislich entsprechend den Kriterien der Initiative Tierwohl gehalten wurden. Nach dean&david ist HelloFresh bereits das zweite führende Unternehmen, das sich in diesem Jahr als weiterer Partner der ITW anschließt.

Über HelloFresh
HelloFresh ist die wöchentliche Garantie für eine ausgewogene Ernährung: Mit einer Kochbox voller frischer, ausgewählter Zutaten und leckeren Rezepten. Der weltweit führende Anbieter von Kochboxen beschäftigt in den USA, Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Australien, Österreich, der Schweiz, Kanada, Neuseeland, Frankreich, Schweden und Dänemark ein Team von über 5.000 Mitarbeitern. Im ersten Quartal 2020 lieferte HelloFresh mehr als 111 Millionen Mahlzeiten und zählte 4,18 Millionen aktive Kunden weltweit. 2011 in Berlin gegründet, ging das Unternehmen im November 2017 in Frankfurt an die Börse. www.hellofresh.de

Über die Initiative Tierwohl
Mit der im Jahr 2015 gestarteten Initiative Tierwohl (ITW) bekennen sich die Partner aus Landwirtschaft, Fleischwirtschaft, Lebensmittelhandel und Gastronomie zu ihrer gemeinsamen Verantwortung für Tierhaltung, Tiergesundheit und Tierschutz in der Nutztierhaltung. Die Initiative Tierwohl unterstützt Landwirte finanziell dabei, über die gesetzlichen Standards hinausgehende Maßnahmen zum Wohl ihrer Nutztiere umzusetzen. Die Umsetzung dieser Maßnahmen wird durch die Initiative Tierwohl flächendeckend kontrolliert. Das Produktsiegel der Initiative Tierwohl kennzeichnet ausschließlich Produkte, die von Tieren aus teilnehmenden Betrieben der Initiative Tierwohl stammen. Die Initiative Tierwohl etabliert Schritt für Schritt mehr Tierwohl auf breiter Ebene und wird dabei kontinuierlich weiterentwickelt.

Quelle: Gesellschaft zur Förderung des Tierwohls in der Nutztierhaltung mbH

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments