Boehringer Ingelheim: Mit neuer Ileitis-Pumpe noch einfacher übers Trinkwasser impfen

Ileitis Pumpe (Bild: Boehringer Ingelheim)

Schon seit vielen Jahren setzen Tierärzte und Landwirte auf die Schluckimpfung gegen Ileitis, um diese häufige Darmerkrankung erfolgreich in den Griff zu bekommen. Die Schluckimpfung kann mit geringstem Aufwand über Trinkwasser und Flüssigfutter verabreicht werden. Jetzt bietet Boehringer Ingelheim eine neue Pumpe an, die den Impfvorgang nochmal wesentlich vereinfacht.

Mit der neuen Ileitis-Pumpe wird der ohnehin geringe Zeitaufwand für eine orale Impfung im Vergleich zu einer Injektion weiter verkürzt und die Impfmaßnahme noch stärker vereinfacht. Die notwendigen Impfdosen werden immer in 3 l Stammlösungsvolumen eingemischt. Anders als bei anderen Pumpen entfällt der Probelauf am Vortag der Impfung, um den individuellen Wasserbedarf der Schweinegruppe zu ermitteln. Nach Montage wird einmalig auf den betrieblichen Wasserdruck eingestellt, dann läuft die Ileitis-Pumpe ohne weiteren Aufwand. Ein Impfvorgang ist so innerhalb von kürzester Zeit erledigt, egal ob 100 oder 1000 Ferkel zu impfen sind.

Die einfache Verwendung der Ileitis-Pumpe in nur drei Schritten:
Installieren, Vormischung von immer 3 l vorbereiten, Anschalten – fertig! Die Tiere impfen sich selbst und der Landwirt kann sich um andere wichtige Dinge kümmern. Mit der oralen Impfung hat jedes Schwein seine Dosis, was zu 100 % behördlich geprüft ist. Mit der neuen Ileitis-Pumpe ist die Anwendung der Schluckimpfung über das Trinkwasser so einfach wie noch nie.

Weitere Informationen gibt Ihnen gerne Kim Schulze, Boehringer Ingelheim Vetmedica, Tel.: +49-6132-77-90218, kim.schulze@boehringer-ingelheim.com oder unter www.ileitis.de.

Quelle: Boehringer Ingelheim

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments