„Preis der Tiergesundheit 2020/21“: Die Gewinner stehen fest

• Eine unabhängige Expertenjury hat unter allen Bewerbern die Gewinner des „Preis der Tiergesundheit“ gewählt
• Die Siegerbetriebe kommen aus Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Bayern und Nordrhein-Westfalen
• Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt bei der virtuellen Preisverleihung am 29. Mai

Haar bei München, 20. Mai 2021 – Die Gewinner des diesjährigen “Preis der Tiergesundheit” stehen fest. Nach sorgfältiger Prüfung der 88 Bewerbungen über alle drei Kategorien hinweg sowie Vor-Ort-Besichtigungen der Betriebe, hat die unabhängige Fach-Jury ihre Entscheidung getroffen. Ausschlaggebend für die Chance auf einen der drei Spitzenplätze waren dabei ein überdurchschnittliches Engagement der Landwirte für ihre Tiere und innovative Tiergesundheitskonzepte gekoppelt mit umfangreicher Fortbildung und Mitarbeiterschulung. Alle Spitzenbetriebe, welche in die engere Auswahl gekommen waren und von einem Jurymitglied besucht wurden, zeichneten sich durch ein exzellentes Niveau aus. Letztendlich entschieden nur Nuancen über die Platzierungen. Dieses Mal gab es erstmals die Möglichkeit, Ideen und Konzepte in den drei Kategorien „Innovatives Saugferkelmanagement“, „Eutergesundheit“ und „Rindermast“ einzureichen.

Welche Gewinnerbetriebe sich in diesem Jahr über die Auszeichnung freuen können, ist noch streng geheim. Die insgesamt neun Betriebe aus Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Bayern und Nordrhein-Westfalen. Alle Betriebe zeigen mit ihren Maßnahmen, wie sich schon mit kleinen Innovationen im Umgang mit den Tieren oder in den Bereichen Stallbau, Hygiene und Gesundheitsvorsorge ein Mehr an Tierwohl und Tiergesundheit erreichen lässt. „Bei den Siegerbetrieben beeindruckt das hohe persönliche Engagement der Menschen, die hinter den einzelnen Innovationen stehen. Die stetige Suche nach den bestmöglichen Optimierungen in Haltung und Management zugunsten der Tiere charakterisiert alle Siegerbetriebe.“, so Jurymitglied Prof. Dr. Nicole Kemper von der Tierärztlichen Hochschule Hannover.

Die offizielle Bekanntgabe der Gewinner erfolgt bei der feierlichen Preisverleihung am 29. Mai 2021, welche virtuell stattfinden wird. Die drei ersten Plätze dürfen sich dann neben der Auszeichnung auch über ein zweckgebundenes Preisgeld in Höhe von bis zu 12.000,00 Euro für ihre nächsten Tiergesundheitsprojekte freuen.

Bereits zum zweiten Mal werden mit dem “Preis der Tiergesundheit” Landwirtschaftsbetriebe geehrt, die sich mit innovativen Haltungs- und Gesundheitskonzepten nachhaltig für den Bereich Tiergesundheit engagieren. Mit der Auszeichnung will MSD Tiergesundheit langfristig eine höhere Aufmerksamkeit für das Thema Tiergesundheit in der Landwirtschaft erreichen, den Erfahrungsaustausch unter Landwirten in Deutschland und Österreich fördern und gleichzeitig dem Verbraucher die Landwirtschaft wieder näherbringen.

Mehr Informationen zum „Preis der Tiergesundheit“ erhalten Sie unter www.preisdertiergesundheit.com.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments