Modernisierung von Milchviehställen mit kleinen Beständen – Planungsempfehlungen und Beispiellösungen

Es gibt sie noch – die traditionellen Anbindehaltungen. Viele Landwirtinnen und Landwirte stehen vor der Entscheidung, ihren Anbindestall nachhaltig weiterzuentwickeln oder ihn kurz- oder mittelfristig auslaufen zu lassen.

Die 3. überarbeitete Auflage dieser KTBL-Schrift zeigt, wie kleine Milchviehbestände mit bis zu 40 Kühen in Anbindehaltung durch Um-, An- oder Neubauten modernisiert werden können.

Ausgehend von den Anforderungen der Milchkühe werden die verschiedenen Haltungsverfahren vom Anbinde-stall bis zum Kompoststall mit ihren Vor- und Nachteilen beschrieben. In separaten Kapiteln wird der Stand der Technik hinsichtlich Laufhöfen, Melken, Füttern, Entmisten, Wirtschaftsdüngerlagerung sowie Kälber- und Jungviehhaltung behandelt.

Ausführlich wird der Frage „Umbau, Erweiterung oder Neubau?“ nachgegangen. Und wenn es keine Alternative zur Anbindehaltung gibt: Mit wenig Auf-wand lassen sich die Haltungsbedingungen auch hier verbessern, wie die Schrift ebenfalls veranschaulicht.

Beispiele aus der Praxis zeigen, auf welche Lösungen Berufskolleginnen und -kollegen gekommen sind. Eine Checkliste bietet einen Roten Faden, sodass keine wichtigen Fragen bei der Modernisierung vergessen werden.

Darmstadt, 2021, 92 S., 22 Euro, ISBN 978-3-945088-81-4, Best.-Nr. 11522

Quelle: Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL)

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments