Europäischer PRRS-Forschungspreis: Jetzt bewerben – Boehringer Ingelheim stellt drei Fördersummen zu je 25.000 Euro

Boehringer Ingelheim unterstützt die anwendungsbezogene Forschung zur Bekämpfung der Schweinekrankheit PRRS (Porzines Reproduktives und Respiratorisches Syndrom). Zu diesem Zweck lobt das Unternehmen in diesem Jahr zum 5. Mal den europäischen PRRS-Forschungspreis aus.

Boehringer Ingelheim stellt drei Fördersummen in Höhe von jeweils 25.000 Euro bereit. Das Unternehmen möchte Forschungsbeiträge finanzieren, die neue Daten sammeln und Erkenntnisse zu PRRS generieren. Ziel ist ein besseres Verständnis dieser verheerenden und kostenintensiven Krankheit sowie Lösungen für eine nachhaltige PRRS-Kontrolle zu finden.

Der europäische PRRS-Forschungspreis soll die Entwicklung praktischer Anwendungsstrategien zur PRRS-Kontrolle fördern sowie Forschende und TierärztInnen zu einem engeren Austausch ermutigen. Darüber hinaus möchte Boehringer Ingelheim Forschungsexzellenz belohnen.

Forschungsprojekte sind bis zum 1. Juli 2020 per E-Mail an paulina.hoerstermann@boehringer-ingelheim.com zu senden. Ein unabhängiger Prüfungsausschuss wird jeden Vorschlag im Hinblick auf seine Bedeutung, das Wirkungspotenzial in der Schweinebranche, die Originalität und Neuartigkeit sorgfältig begutachten. Die Mitglieder des Prüfungsausschusses sind anerkannte ExpertInnen der Schweinebranche aus Forschung und Praxis.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.prrs.de

Quelle: Boehringer Ingelheim

Hinterlassen Sie gern einen Kommentar.

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: