Neue Podcastfolge „Der Darm Doc“ – Impfung gegen Darmerreger

Bildquelle: Boehringer Ingelheim

Warum ist es wichtig, Darminfektionen ernst zu nehmen und sie nach Möglichkeit zu vermeiden? Die Antwort ist so simpel, wie gleichzeitig auch herausfordernd. Über die riesengroße Darmschleimhautfläche nimmt der Organismus die vielen wertvollen Nährstoffe aus dem Futter auf. Deshalb sollte die Darmschleimhaut intakt und nicht entzündet sein.

Die Tierärztin Dr. Ricarda Deitmer erklärt in dieser Folge, warum Impfungen gegen Darmerreger erfolgreich als Schluckimpfung gegeben werden und was sie bewirken, wenn sie im Darm ankommen. Man muss kein Tierarzt oder Wissenschaftler sein, um zu verstehen, was das Standard-Immunologielehrbuch sagt: „Eine ideale Impfung verleiht dem Wirt bereits an der Stelle Schutz, wo der Erreger in ihn eindringt. Da der Eintritt vieler Organismen über die Schleimhäute erfolgt, ist die Stimulation der Schleimhautimmunität ein wichtiges Ziel von Impfungen.“ Also wo die Erreger eintreten und wo sie den Schaden machen bestimmt eben oft auch die Art der Impfung. Gibt es außerdem einen Unterschied zwischen Ferkel und Sau in der Wirksamkeit und was sind Eigenschaften von Darmerregern? Das und einiges mehr wird einfach und verständlich im Schweinepodcast von Boehringer Ingelheim erklärt.

„Folge 05 – Übers Maul kommt es an“ und weitere Episoden von „Der Darm Doc“ von Boehringer Ingelheim – überall zu hören, wo es Podcasts gibt oder hier.

Weitere Informationen gibt Ihnen gerne Kim Schulze, Boehringer Ingelheim Vetmedica, Tel.: +49-6132-77-90218, kim.schulze@boehringer-ingelheim.com.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments