Neue Podcastfolge „Der Darm Doc“ – Wie das Mikrobiom Verhalten steuert

Bildquelle: Boehringer Ingelheim

Viele Milliarden Bakterien leben im Darm und helfen bei der Zerlegung des Futters. Dieses Mikrobiom versorgt den Organismus mit lebensnotwendigen Nährstoffen, die teilweise nur durch die Bakterien bereitgestellt werden können. Doch wie stark das Darmmikrobiom unserer Schweine tatsächlich auch an deren Gesundheit und Wohlbefinden, an Tageszunahme, Futterverwertung und Verhalten beteiligt ist, ist vielfach noch unbekannt.

Die Tierärztin Dr. Ricarda Deitmer beschäftigt sich in der neuen Folge des Podcast „Der Darm Doc“ mit den Mikroben im Darm. Sie erklärt, was es mit der Darm-Hirn-Achse auf sich hat und warum das Mikrobiom auch Einfluss auf das Verhalten haben kann. Wussten Sie, dass ein überlasteter oder gereizter Darm die Stressreaktionen des Körpers verstärkt und unruhig macht? Oder dass ein bakterielles Ungleichgewicht zu Entzündungen im Darm führt, was im Gehirn Symptome wie Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit, Unwohlsein und erhöhtes Schmerzempfinden auslöst? Wie das alles mit Stress, Futter, E. coli, Lawsonien oder Salmonellen zusammenhängt, erklärt der Schweinepodcast von Boehringer Ingelheim einfach und verständlich.

„Folge 04 – Der Kopf isst mit“ und weitere Episoden von „Der Darm Doc“ von Boehringer Ingelheim – überall zu hören, wo es Podcasts gibt oder hier.

Quelle: Boehringer Ingelheim

Subscribe
Benachrichtige mich zu:

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments